Friedrich Haas

Leutnant


* 20.1.1924 Dillenburg
† 9.4.1945 Wien/Österreich

RK 26.4.1945 nach dem Tode, DK 26.7.1944, EP 21.6.1944


Er kam im Herbst 1943 als Unteroffizier zur 5./JG 52 an die Ostfront. Als einer der erfolgreichsten Nachwuchsjagdflieger schoß er 1944 über 50 russische Flugzeuge ab, wurde nach einem Jahr zum Offizier befördert und übernahm am 1.2. l945 die 5./JG 52. Während der schweren Abwehrkämpfe im ungarischen Raum gelangen ihm in den ersten Monaten des Jahres 1945 noch einmal 20 Luftsiege.

Am 9.4.1945 wurde er über Wien im Luftkampf mit russischen .Jägern abgeschossen, sprang aus niedriger Höhe mit dem Fallschirm ab, wobei er das Leitwerk berührte, und fand den Tod.

385 Feindflüge.

74 Luftsiege an der Ostfront