Gustav Denk

Oberstleutnant


* 24.1.1915 Soest / Westfalen
† 13.2.1943 Tschernigow / Sowjetunion

RK 14.3.1943 posthum, DK 23.12.1942, EP 23.10.1942


Oberleutnant
* 24.1.1915 Soest / Westfalen, + 13.2.1943 Tschernigow / Sowjetunion
RK 14.3.1943 posthum, DK 23.12.1942, EP 23.10.1942
Er gehörte seit Kriegsbeginn zur 6./JG 52 und erzielte als Oberfeldwebel am 13.7.1940 seinen ersten Luftsieg. 1940 wurde er zum Offizier befördert. An der Ostfront konnte er sich stetig nach oben arbeiten, wobei er 1942 auf 39 Abschüsse kam (12.-5O.). Im Februar 1943 wurde er Staffelführer 6./JG 52. Am 1. 2. 1943 meldete er den 56. Luftsieg. Am 13. 2. 1943 griff er den russischen Flugplatz Tschernigow im Tiefflug an, zerstörte 2 Flugzeuge am Boden, wurde dann aber von der leichten Flak getroffen, worauf seine Maschine in der Luft explodierte (Bf 109 G-2 14554 “schwarze 13” ).
Über 500 Feindflüge
67 Luftsiege, davon 2 Blenheim im Westen

Gustav DenkEr gehörte seit Kriegsbeginn zur 6./JG 52 und erzielte als Oberfeldwebel am 13.7.1940 seinen ersten Luftsieg. 1940 wurde er zum Offizier befördert. An der Ostfront konnte er sich stetig nach oben arbeiten, wobei er 1942 auf 39 Abschüsse kam (12.-5O.). Im Februar 1943 wurde er Staffelführer 6./JG 52. Am 1. 2. 1943 meldete er den 56. Luftsieg. Am 13. 2. 1943 griff er den russischen Flugplatz Tschernigow im Tiefflug an, zerstörte 2 Flugzeuge am Boden, wurde dann aber von der leichten Flak getroffen, worauf seine Maschine in der Luft explodierte (Bf 109 G-2 14554 “schwarze 13” ).

Über 500 Feindflüge

67 Luftsiege, davon 2 Blenheim im Westen

Tags: , ,