Fliegerschutzanzug Velveton – zweiteilig

Späte Fliegersonderbekleidung von Karl Heisler?

Ich möchte eine interessante Variante einer Bekleidung vorstellen, wo sich wieder einige Fragen stellen.

Hier nun die kurze Geschichte, wie ich zu dieser Bekleidung gekommen bin:

Ich erhielt um 1997/98 eine Jacke, die ein Herstellerschild von Karl Heisler besitzt. Der Stoff ist aus Velveton und die Jacke ist mit dem violetten Kunstpelz gefüttert. An den Ärmelenden besitzt diese Jacke die typischen Windfänger, wie sie auch bei jeder Fliegerjacke und –kombi Verwendung fanden.

Die Jacke ist aber wie eine Schlupfjacke gearbeitet – vergleichbar wäre hier die Gebirgsjägerjacke. Vorne in Brusthöhe besitzt sie zwei Einschubtaschen, die mit einem Druckknopf verschlossen werden.

Am Kragen befindet sich eine Lasche mit einem Druckknopf und unterhalb des Kargens, ein Riemen mit Druckknopf, um die beiden Kragenenden miteinander zu verschließen. Ebenfalls auch wieder gearbeitet, wie bei den Fliegerjacken und –kombis.

Eine Arbeit oder Abänderung eines Fliegerkombis aus Velveton schließe ich aus, da die Abänderung sehr aufwendig gewesen wäre und die Form und der Schnitt sehr viel anders ist, als bei den Kombis.

Im Jahre 2004 sah ich ein Bild einer Suchanzeige in der Ausgabe der Zeitschrift Jet & Prop (04/04), Seite 14. Hier sah ich nun zwei abgebildete Angehörige der Luftwaffe, die eine solche Jacke trugen. Beim genaueren Hinsehen, konnte man auch erkennen, dass diese eine höchstwahrscheinlich dazu passende Hose trugen. Neu bei dieser Hose war, dass diese zwei Oberschenkeltaschen besaßen. Die Taschen wurden mit Druckknöpfen verschlossen. Die Zugehörigkeit dieser beiden abgebildeten Luftwaffen Angehörigen soll höchstwahrscheinlich die 3./JGr. Süd – diese wurde aber zum 01. November 1944 in die 7./EJG 1 umbenannt, sein. Beide Angehörigen stehen vor einer Messerschmitt Me 109.

Anfragen damals verliefen negativ und keiner konnte irgendetwas zu dieser Bekleidung sagen.

7 Jahre später erhielt ich eine zweite Jacke. Diese war genauso gearbeitet. Aber auch hier verliefen Klärungen negativ.

2012 sah ich wieder einmal die Neuerungen in einem Militaria Versand Handel durch und war nun völlig überrascht, die dazu passende Hose in diesem Angebot zu finden.

Die Hose war noch nicht verkauft und ich war nun sehr glücklich, dass ich zu der Jacke nun die Hose bekam.

Wenn man nun das Originalbild verglich, kann man sagen, dass es sich durchaus um eine solche Hose handelt.

Die Hose ist ebenfalls aus Velveton gearbeitet und ist mit dem violettfarbenen Kunstpelz gefüttert. Die Oberschenkeltaschen werden mit jeweils drei Druckknöpfen verschlossen. Der Bund der Hose ist auch wie bei den Fliegerhosen gearbeitet. In Bundhöhe befindet sich auch der eingelassen Webriemen mit den Verstellschnallen. An der Vorderseite ist noch die Aufnahme für die Hosenträger eingearbeitet.

Innen befindet sich auch ein Herstellerschild, ebenfalls von der Fa. Karl Heisler und mit der Größenangabe II B.

An den Beinenden befinden sich eingearbeitet Keile aus Stoff, die mit einem Riemen und einer Schnalle verengt werden können.

Bei allen Kleidungsstücken wurden Druckknöpfe der Firma STOCKO verwendet.

Puppe Velventon web1 Uniform

[easyrotator]erc_73_1440253232[/easyrotator]

Tags: ,