Geschichte

Erfahren Sie wie das Geschwader die Kriegszeit erlebte. Berichte über die Asse und das Bodenpersonal.

Traditionsgeschichte der I./ Jagdgeschwader 52

Am 1. November 1938 wurde die Gruppe in Ingoldstadt-Manching aufgestellt und erhielt die taktische Bezeichnung 1./ Jagdgeschwader 443. Diese Bezeichnung wurde am 1. Mai 1939 in I./Jagdgeschwader 52 umgeändert.

Frankreich und England 1940

Geschwaderkommodore: – Maj. Hubert Merhart von Bernegg: 19.8.39 – 18.8.40 – Maj. Hans Trübenbach: 19.8.40 – 10.10.41 I. Gruppe: Gruppenkommandeure: – Hptm Siegfried von Eschwege, 1.12.39 – 26.8.40 – Hptm Wolfgang Ewald, 27.8.40 – 24.5.41 II. Gruppe: Gruppenkommandeur: – Hptm. Hans-Günther von Kornatzki, 10.39 – 26.8.40 – Hptm. Wilhelm Ensslen, 27.8.40 – 2.11.40 – Hptm. […]

JG52 Asse mit über 100 Luftsiegen

Die Top Asse des Jagdgeschwader 52 mit Ihren Abschusszahlen.

Das Bodenpersonal im Einsatz

Die schwarzen Männer des Geschwaders

Die Geschichte des Geschwaders 1939

Geschwaderkommodore: Maj. Hubert Merhart von Bernegg, 19.8.39 – 18.8.40 I. Gruppe: Aufgestellt am 1.5.39 in Böblingen aus der I./JG 433 Gruppenkommandeure: – Hptm Dietrich Graf von Pfeil und Klein-Ellguth, 1.5.39 – 21.11.39 – Hptm Siegfried von Eschwege, 1.12.39 – 26.8.40 Einsatzplätze: 01.05.39 – 29.08.39     Bönninghardt 29.08.39 – 15.11.39     Bonn-Hangelar 15.11.39 – 13.05.40    […]