Günther Rall – Mein Flugbuch

Herausgeber Dr. Kurt Braatz

rall-titel2

Der Jagdflieger

Vieles ist über Günther Rall geschrieben worden, einen der außergewöhnlichsten Flieger des 20. Jahrhunderts. Nun ergreift er selbst das Wort und legt seine Erinnerungen vor. Er berichtet von seiner Jugend im Dritten Reich und dem Zufall, der ihn in die Luftwaffe führte. Von früher Verantwor­tung für eine Jagdstaffel, die in der Luft­schlacht um England, über Kreta und den rumänischen Ölfeldern ihre Feuerproben erlebt. Von der Härte der jahrelangen Kämpfe an der Ostfront und von seinem Weg in die Spitzengruppe der Jagdflieger des Zweiten Weltkrieges. Und vom Innenleben eines Systems, das sich Helden schafft, weil es Opfer braucht. Von Hitler mit höchsten Auszeichnungen dekoriert, ist er einer der wenigen, die überleben.

rall-flugbuch

Der General

Ab 1971 steht Günther Rall als Inspekteur an der Spitze der Luftwaffe. F-4 Phantom, Alpha Jet und MRCA Tornado markieren eine Zeit des Umbruchs. In der Weltpolitik setzt nach 25 Jahren des Kalten Krieges erst­mals Tauwetter ein. 1974 entsendet ihn die Bundesregierung als ständigen Vertreter ins höchste militärische Gremium der NATO, den Militärausschuß: Höhepunkt und Abschluß eines Berufs-weges, der fast vier Jahrzehnte zuvor in einer württembergi­schen Infanteriekaserne begann und seines­gleichen sucht in Krieg und Frieden, in Diktatur und Demokratie – und am Himmel über vier Kontinenten.

Günther Rall: Mein Flugbuch. Erinnerungen 1938 — 2004, 376 Seiten., 152 Abbildungen, Hardcover, hochwertige Fadenbindung.

ISBN 3-9807935-3-2 — EUR 35,50

Vorn Autor handsignierte Sonderauflage: ISBN 3-9807935-4-0 — EUR 49,50

Herausgeber: Dr. Kurt Braatz

Bestellungen: Verlag Neunundzwanzigsechs, Postfach 1132, D-85360 Moosburg

Oder über die Geschäftsstelle der TG-JG 52