Ritterkreuzträger

Als Flugzeugführer in einer Aufklärungsstaffel nahm er am Polen- und Frankreich-Feldzug teil und wurde im Frühjahr 1941 zur 3./JG 52 versetzt. In Holland gelangen ihm bis September 1941 die ersten vier Luftsiege. Bald darauf wurde seine Jagdgruppe an die Ostfront verlegt. Mit dem Beginn der deutschen Sommeroffensive im Mai 1942 schoß er sich rasch an […]


Seit dem 5.12.1942 gehörte er als Unteroffizier, später Feldwebel, der 9./JG 52 an. Nach dem er am 5.7.1943 im Osten seine ersten beiden Luftsiege erzielt hatte, konnte er seine Erfolgsserie bis zum Jahresende 1943 auf 50 Abschüsse ausbauen, denen bis Mitte April 1944 weitere 29 folgten, z. B. 72-76. Luftsieg am 22.3.1944. Die nächsten drei […]


Barkhorn meldete sich 1938 freiwillig zur Luftwaffe und wurde nach seiner Ausbildung zum Jagdflieger Fluglehrer. 1940 wurde er zum Leutnant befördert und zum JG 52 versetzt, mit welchem er an der Luftschlacht um England teilnahm. In dieser Zeit gelang ihm kein einziger Abschuss, dagegen wurde er zweimal Opfer englischer Piloten. Im August 1940 wurde Barkhorn […]


Batz trat am 1.11.1935 in die Luftwaffe ein. Nach der Ausbildung zum Flugzeugführer  wurde er Fluglehrer, er aber wollte eigentlich Jagdflieger werden, am 1.11.1940 zum Leutnant befördert. Seine Versetzungs-versuche an die Front wurden immer wieder   abgelehnt und so kam es, dass er erst nach 5000. Flugstunden am 01.11.1942 von der Flugschule – Kaufbeuren auf die […]


Im Juni 1940 wurde er Adjutant bei  der I./JG 52 und übernahm am 27.4.1941 die 3./JG 52 als  Staffelkapitän. Als er mit ihr an die Ostfront verlegt  wurde hatte er bereits 11 britische Flugzeuge  abgeschossen. Am 14.6.1942 wurde er Kommandeur der I./JG  52, erzielte am 2.9.1942 den 50. Luftsieg und wurde nach  52 Abschüssen mit […]


Als Unteroffizier nahm er ab Herbst  1938 bei der JGr. 88 der Legion Condor am Spanischen  Bürgerkrieg teil und kam dann zur 2./JG 77 (spätere  11./JG 51) mit der er den Polen- und Westfeldzug  mitmachte und an den Luftkämpfen über England teilnahm,  wobei er fünf Jäger abschießen konnte. In Rußland  erhöhte er bis Ende 1941 […]


Seit Herbst 1942 gehörte er der 7./JG 52 an und erzielte am 27.1.1943 seinen ersten Abschuß. Im August1943 konnte er 23 Gegner abschießen, davon 5 am 21.8.1943. Der 50. Luftsieg war am 27.9.1943 fällig. Am 11.12.1943 stieß er beim Angriff auf Il-2 überdem Brückenkopf von Nikopol südwestlich Werbljushka mit einem von ihm abgeschossenen La-7-Jäger zusammen, […]


“Sarotti” gehörte als Leutnant seit Ende 1941 zur 2./JG 52. Am 26.8.1941 erzielte er über der Nordsee seinen ersten Luftsieg. Bis Ende 1942 errang er an der Ostfront 15 Luftsiege. Seine großen Erfolge begannen im Sommer 1943. Vom 5.7. -23.12.1943 brachte er es auf 56 Luftsiege, der 75. fiel am 15.12.1943. Am 13.11.1943 wurde er […]


Seit  Sommer  1941  gehörte er der 7./JG 52 an  und erzielte  an der  Ostfront am 31.08.1941, seinen 1. Luftsieg.  Bis ende des Jahres hatte er  9  Luftsiege errungen. Er entwickelte sich in den folgenden Monaten zu einem Experten der III./JG52. Am 17.07.1942 wurde er über Feindgebiet abgeschossen, konnte sich dann selbstständig aber wie der bis […]


Oberleutnant * 24.1.1915 Soest / Westfalen, + 13.2.1943 Tschernigow / Sowjetunion RK 14.3.1943 posthum, DK 23.12.1942, EP 23.10.1942 Er gehörte seit Kriegsbeginn zur 6./JG 52 und erzielte als Oberfeldwebel am 13.7.1940 seinen ersten Luftsieg. 1940 wurde er zum Offizier befördert. An der Ostfront konnte er sich stetig nach oben arbeiten, wobei er 1942 auf 39 […]